Fuβgänger und Wanderwege

Warum laufen?

Denn unsere Gesundheit ist uns wichtig, wir wollen in besserer Kondition bleiben, frische Luft einatmen und unseren Körper stärken. Denn auf diese Weise entdecken wir unbekannte Plätze, Geschichten und Bräuche. Wir möchten alle Details erfahren, verschiedene Schlupfwinkel entdecken und noch mehr über den Ort, den wir besuchen, herausfinden. Denn wir möchten die Schönheit unberührter Natur, Kieferwälder, ein kristallklares Meer, das Fischerleben, das Spiel der Delfine, Schafe auf verlassenen Feldern und nach eroberten Gipfeln, wunderschöne Panorama-Aussichtspunkte die sich längst des ganzen Archipels erstrecken und benachbarte Inseln und Festland in der Ferne sehen. Denn wir möchten die einzigartige Schönheit der Inselwelt entdecken, die bereits seit 118 Jahren, eine stetig wachsende Zahl an Besuchern verzaubert. Schwierigere Fußwege erfordern von den Spaziergängern eine festere Sportbekleidung oder auch alpinistische Schuhe.


Download PDF

Die Mitnahme von Wasser oder Saft, vor allem im Sommer, ist notwendig. Die hundert Jahre alten Steinmauern dürfen auf keinen Fall zerstört werden. Falls sie einen heruntergefallenen Stein sehen, legen Sie ihn wieder an seinen Platz. Holzgittertüren müssen Sie immer hinter sich schlieβen. Wenn Sie auf irgendein Tier treffen, benehmen Sie sich natürlich, beruhigen Sie sich und beobachten Sie. Folgen Sie den Wegweisern und gehen Sie nicht auf ungekennzeichneten Wegen. Es gibt viele unbenutzbare Fußwege auf der Insel, die ungeeignet für Spaziergänge sind.

Wichtig: Im Archipel Cres- Lošinj gibt es keine Giftschlangen. Der Legende nach, wurden diese Inseln vom Hl. Gaudentius, dem Bischof von Osor, gesegnet und den Giftschlangen für immer der Zutritt verboten. Bis nicht die Wissenschaftler eine Erklärung finden, glauben wir der Legende!